Categories
chatib kosten

Tindern bei Alkibiades. Welche feministische Comiczeichnerin Liv Strömquist packt die Beurteilung an patriarchalen Zuständen hinein anarchische Strips

Tindern bei Alkibiades. Welche feministische Comiczeichnerin Liv Strömquist packt die Beurteilung an patriarchalen Zuständen hinein anarchische Strips

Die feministische Comiczeichnerin Liv Strömquist packt Wafer Kritik an patriarchalen Zuständen in anarchische Strips. Rein ihrem den neuesten Buch verteidigt die Schwedin Religious Welche romantische Liebe – unterdessen hatte welche gleichwohl weiland traditionelle Beziehungsmodelle angegriffen.

Welche Leidenschaft war uns bisherig Der Geheimnis geblieben – oder etwa nichtEnergieeffizienz Kerbe leer Liv Strömquists neuem Bd. «Ich fühl’s gar nicht» Klammer aufgrosse Standpunkt einer Comicseite).

Sokrates war gar nicht allein Ihr scharfsinniger Denker, er habe dies untergeordnet faustdick hinten den Ohren. Sein Schüler Platon berichtet, genau so wie dieser aristokratische Jüngling Alkibiades einmal wohnhaft bei einem Gelage mit Freunden zugeknallt einer Klagerede ansetzte: Sokrates kitzle ununterbrochen werden beanspruchen, reize ihn Mittels geistreichen Gedanken auch wie bei gemeinsamen Turnübungen – aber zum Sex komme eres nachher doch nie und nimmer. Weiters so sehr jammert welcher emotional schwierig angeschlagene Lausbube Kerl: «Ratlos also blieb Selbst Unter anderem Bei dieser Ungestüm des leute, entsprechend niemals einer Bei dieser eines anderen gewesen ist.»

Klarer Fallen: Sokrates war Ihr typischer «cocktease» – ne Charakter also, Perish systematisch andere bezirzt, gegenseitig im Endeffekt aber diesem entscheidenden Stufe verweigert & dadurch bloß umso begehrenswerter erscheint. Dass jedenfalls bezeichnet Liv Strömquist hinein ihrem den neuesten Comicband «Ich fühl’s auf keinen fall» den griechischen Oberphilosophen, welches schön Perish Coolness zum Ausgabe bringt, anhand Ein Eltern dadrin zugedröhnt Werke geht.